· 

Knäcke glutenfrei

Knusprige Leckereien nur aus Körner und Saaten - so gelingt es. Mir lag daran etwas ohne Mehl oder gar Ei herzustellen. Und durch schleimendes Leinsamen und verbindende Chiasamen klappt es auch so.

Haferflocken, Sesam, Sonnenblumenkerne, Leinsamen geschrotet und ganz, Chiasamen, Bürbiskerne und QuinoaPops fand ich in meinem Schrank Mit unglaublich groben und scharfwürzigen Salz ergibt das eine leckere Knabberei.

60 g Haferflocken

20 g Sesam

50 g Sonnenblumenkerne

15 g Leinsamen geschrotet

50 g Leinsamen

20 g Chiasamen

50 g Kürbiskerne

10 g QuinoaPops

1 Eßl Salz

275 l heißes Wasser


Alle Samen, Saaten und Salz vermengen, mit heißem Wasser aufgießen, vermengen und zugedeckt 10 min quellen lassen.

Der Trick: nach dem Quellen mit heißem Wasser wird die Masse aufs Blech gestrichen und bei 160 °C gebacken. 10 min nach dem Backen werden die Schnitte vorgenommen. Dann zu Ende gebacken (40 min + je nach Backofen) ergeben in meinem Fall kleine handliche Stücke, die sobald trocken genug  einfach abgeknickt werden können.

Ganz praktisch ist auch ein Vorab-Abfüllen, dann fällt die Zeit des Wiegens für das nächste Mal weg oder man hat ein wunderbares Geschenk für Freunde, Freundin, Kollegin und Co. Hier kann keiner wiederstehen.

Von der Masse zum Knäckestück:


Zutaten

Kommentar schreiben

Kommentare: 0