Wortstücke

Geschichten, Abc-Etüden, Betrachtungen und Erzählungen die das Leben hätte schreiben können.

HIER gibt es mehr davon.



Gedanken, Worte, Atem - so nimmt alles seinen Lauf.

Spannend ist auch, wo die Bilder entstehen.

Im Kopf oder mit der Kamera.

Und was löst es aus?

 

Spiel und Spaß beginnen.

Eine akrobatische Elastizität entsteht.

Eine Freude für den Geist.


In Geschichten steht tatsächlich die Geschichte im Vordergrund. Meine Überraschung zeigt sich, war ich doch - dachte ich - ein Seh-Mensch. Einer, der nur mit den Augen schaut, erlebt und kommuniziert.

 

Bei Bild und Text Projekten steht der Bildgedanke im Vordergrund. Text spielt eine Rolle im Bild. Es ist zum Teil ein Annähern beider Dinge.

 

In En passant beginnt es mit einem Bild, das sich mir so aufdrängt, dass ich es einfach mache. Im Vorübergehen geschnappt, aus den Augenwinkeln entdeckt drückt diese Sparte genau aus. Am Anfang steht das Bild, dass mir anhaltend Freude macht. Damit gehe ich dann in den Text.

 

Stimmungstafeln sind vergleichbar mit MoodBoards. Die Gestaltung einer Fläche durch das Vorhandensein des Materials und der dazugehörigen Stimmung läßt Arbeiten entstehen, die einer Momentaufnahme gleichkommen. Beim Veröffentlichen gelingt ein neuer Blick darauf und Text, Zitate, Impressionen finden Anschluß.