Textliches.....

Hier wurden die 1,5 bzw. 2 meter eingehalten....

 

Ob sie sich kannten ist nicht bekannt. 


Bilder und Texte, zwei Dinge, die mich fesseln. Nun bin ich über Haiku auf Meme gestoßen und war für meinen Teil irritiert  - aber nicht lange...

 

Ich finde es phantastisch, wie noch im Nachhinein der Geist des Moments beim Auslösen sein Händchen im Formulieren des Textes dabei hat.

Ein kleines Vergnügen, dass natürlich dem Bild etwas nimmt und etwas gibt.

Das ist wohl schon ein Krisengespräch, da nimmt natürlich meine Phantasie ihren Lauf. Es kann aber auch alles mögliche abgewägt werden, in diesem Nicht-Austausch.


Es entspannt ungemein, die Verantwortung des Bildinhalts einfach so zu überschreiben und den Dingen eine neue Richtung zu geben.

Es erinnert mich an Plakate, Werbung, Aufrufe und ist eine schöne Spielwiese in unspektakulären Fotozeiten.

Diese Ente war nur unter Wasser. Es gibt nonstop Bilder von genau diesem Hinterteil mit orangenen Füßen in allen Variationen. Wahrscheinlich war sie in der Vergangenheit PerlenTaucher und hat eine Lunge, die ihresgleichen sucht.


Was macht dieses Kritzeln in die Bilder mit mir und den Bildern... Tja, das ist die Frage. Ich fand es unterhaltsam entspannend - und herausfordernd. Eine ungewöhnliche Art, sein Bild quasi "zu zerstören".  Oder zu bereichern... ganz wie man es sehen mag.

Da ist eine schöne mutwillige Lockerungsübung und somit ein Gewinn :-)


Weitere Beiträge


Kommentar schreiben

Kommentare: 0