Über mich

Was meine Familie und Freunde über mich sagen:

Kreativ - bis verrückt - das verstehe ich liebevoll gemeint

 

Was ich über mich sage:

Neugierig und experimentierfreudig - man gebe mir eine Kamera....

 

Und sonst:

Leidenschaftlich und ehrgeizig in dem was ich tue


Woher ich komme

Nach Jahren aktiver Malerei, Ausstellungen, viele Schüler im MalAtelier kam der Übergang zur Fotografie nicht schleichend, sondern mit Wucht. In einem Jahr hätte ich doppelt soviele Stunden haben dürfen, dann hätte ich beide Künste bedienen können. Geblieben ist aus der Malerei die Lust auf Farbe, Gestaltung und so ein paar Ideen....

Die ModeratorenTätigkeit bei Sony gab mir die Möglichkeit mit Menschen über die Fotografie hinaus mit Ideen und Projekten zu kommunizieren.

Die Menschen die sich bei mir / mit mir Anregungen und Unterstützung holen verleihen mir Flügel und regen meine Phantasie an.

Was ich liebe

Ich fotografiere am liebsten Alles mit Allem was ein Foto hergibt. Vorausgesetzt es reizt mich, genau das zu fotografieren.  Klar dass mein Anspruch in den unterschiedlichen Bereichen ebenso variieren darf. So kann ich schon mal Wochenprojekte mit dem Mobil durchziehen, Stillleben aber ganz bewußt auch mit der Technik gestalten. Ebenso ist mir bei Portraits das natürliche Licht das Liebste und Museen sind für mich OASEN, nicht nur wegen der Kunst, sondern auch durch die Räumlichkeiten und der Variablen "Mensch".

Lebensmittel und AlltagsDinge fesseln mich, weil einfach und unaufwendig zur Hand.

Was ich will

Glücklich soll mich eine fotografische Umsetzung einer Idee machen, in arbeitsamen Rausch versetzen, sich gerne verselbständigen und mich weitertreiben.

Neugierig will ich bleiben auf alles, was mir Anlass gibt, die Kamera hochzuheben.

Neue Projekte, die mich fesseln, die ich studieren kann oder ausprobieren, vielleicht perfektionieren bis zu dem Punkt wo es gut ist. Für mich.