· 

Kunststücke Teil: Kevin Abosh

Es beschäftigte mich heute der irischen Fotograf und Künster und sein Werk:

Kevin Abosch (geb 1969)

und seine Fotografie „Potato #345“ 

Der Portraitfotograf ist bekannt für seine Portraits von bekannten, berühmten Personen wie Johnny Depp, Steven Spielberg,Dustin Hoffmann, Bob Geldof, Yoko Ono oder Malala Yousafzani....

Sein Markenzeichen ist der schwarze Hintergrund.

 

Es heißt, er soll schon viele Kartoffeln fotografiert haben, aber das Bild "Potato #345" sei eines seiner Favoriten. Es hängt in seinem Atelier, und es soll 3 Abzüge davon geben: Ein unbekannter europäischer Geschäftsmann hat es für 1 Millionen Euro gekauft. Kevin Abosch besitzt selbst auch eines und ein Museum soll einen Abzug von ihm geschenkt bekommen haben.

 

Somit ist dieses Portrait einer Kartoffel bei den 20 teuersten Fotografien einzureihen. Nicht übel für ein Bild einer Kartoffel.

 

 

Während der Beschäftigung mit meiner Kartoffel entstanden ganz viele Erinnerungen. Dieses Nahrungsmittel hat ja Bodenhaftung. So aß mein Vater grundsätzlich Kartoffeln, erstens weil er sie selbst anbaute, 2. weil er damit aufgewachsen war.... basta aus - Kindheitserinnerung an Bratkartoffeln in Eisenpfannen mit Schwarzwurst, Kartoffelpuffer die so mühsam zu reiben waren und Salzkartoffeln mit Augen. Meine Liebsten waren Pellkartoffeln mit Butter und Quark und als Steigerung noch ein Rollmops dazu... Heute gehört sie leider nicht mehr zu meinem Ernährungsplan (aber Tochter sei Dank behergen und kochen wir immer noch welche)

Nun zur Aufgabe:

 

Das Portrait einer Kartoffel oder etwas anderen

Hintergrund/Vordergrund/Umgebung: schwarz

 

Ich hab meine Bilder mit sparsamen Lichteinfall gemacht, d. h. Raumbeleuchtung aus, LichtSchirm von rechts an aber abgewendet, dann noch eine schwarze Stellwand zwischen Kartoffel und Licht um auch ja kein Streiflicht auf der schwarzen Hohlkelle zu erhalten. Mit einem kleinen Spiegel Licht auf die Kartoffel reflektiert von ca. 7 – 8 Uhr Position... aber es gäbe sicher noch viele Möglichkeiten diesen Effekt herauszuarbeiten...


Das Video dazu

Habt Spaß

 

LG Doro


Kommentar schreiben

Kommentare: 0